Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Oberliga Süd

Die erste Tischtennis - Herrenmannschaft des TV 1848 Erlangen erkämpft sich aus dem Doppelspielwochenende gegen Pfarrkirchen und Fürstenfeldbruck einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg.

Erlangens Zelluloidartisten mussten am Samstag zum Tabellendritten nach Pfarrkirchen reisen. Die Gastgeber konnten wegen Krankheit zwei ihrer Stammspieler nicht aufstellen, womit die Favoritenrolle den Unistädtern zufiel.

In den Eingangsdoppel konnten nur Lommer/Schaub sicher punkten. Mit einem Rückstand von 1:2 ging man nun in die erste Einzelrunde. Görsch und Kamkar-Parsi zeigten Tischtennis der Extraklasse. Görsch verlor unglücklich in 5 Sätzen gegen den ehemaligen polnischen WM-Teilnehmer Mnich, jedoch siegte Kamkar-Parsi souverän in 3 Sätzen. Im mittleren Paarkreuz teilten sich beide Mannschaften ebenfalls die Punkte. Reiß verlor deutlich und Kostenko punktete sicher für den TV Erlangen. Ein Doppelschlag und somit erstmals die Führung gelang den TV´lern im hinteren Paarkreuz. Schaub siegte kampflos und Lommer ließ nur 5!!!!! Punkte in 3 Sätzen zu. Beim Stand von nunmehr 5:4 ging man in die zweite Runde. Görsch und Kamkar-Parsi konnten nicht an die Leistungen der ersten Einzel anknüpfen und verloren glatt in 3 Sätzen. Auch im mittleren Paarkreuz wollte kein Sieg gelingen obwohl Reiß und Kostenko jeweils 2:1 in Sätzen führten. Beim Spielstand von 5:8 mussten nun die restlichen Partien gewonnen werden. Mit dem Rücken zur Wand spielten die Unistädter plötzlich wieder groß auf und sicherten sich mit drei Siegen in Folge das 8:8 Unentschieden.

Am Sonntagmorgen um 10 Uhr standen Erlangens TT-Cracks erneut an den grünen Platten. Gegner war kein geringerer als der verlustpunktfreie Tabellenführer aus Fürstenfeldbruck. Die Schmach der 0:9 Niederlage aus der Vorrunde sollte auf keinen Fall wiederholt werden. Dementsprechend motiviert traten die Spieler um Kapitän Schaub an die Platten. Gleich zu Beginn konnte der erste Punkt eingefahren werden. Kamkar-Parsi/Reiß gewannen ihr Doppel 14:12 im Entscheidungssatz. Ebenfalls auf der Siegerstraße wähnte sich das Duo Lommer/Schaub, als sie im Fünften bereits 9:5 in Front lagen, jedoch kurze Zeit später ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren mussten. In den ersten Einzeln legte Görsch los wie dich Feuerwehr. Links und rechts vom ungarischen Ausnahmespieler Toth schlugen Görschs Topspins und Blockschüsse ein. Dieses Niveau konnte der Erlangener leider nicht halten und musste sich letztendlich Toth in 5 Sätzen beugen. Kamkar-Parsi musste in 4 Sätzen der Übermacht aus China zum Sieg gratulieren. Nicht viel besser erging es Reiß und Kostenko. Reiß verlor in 4, Kostenko erst in 5 hart umkämpften Sätzen. Ehe die Unistädter sich versahen, führten die Gäste mit 6:1. Im anschließenden Einzel schraubte Lommer das TV-Punktekonto um einen Zähler nach oben. Er ließ seinem Gegenüber in 3 Sätzen keine Chance. Leider musste sich Käpitän Schaub dem gut aufgelegten Rattassep beugen. Gegen Toth zelebrierte Kamkar-Parsi Tischtennis wie vom anderen Stern. In 4 Sätzen bezwang er seinen Gegner, der vielen Topspinkrachern des Kanadiers im Erlanger Trikot nur hinterhersehen konnte. Leider sollte das der letzte Sieg für die Unistädter gewesen sein. Reiß verlor 11:9 im Entscheidungssatz, Görsch in 4 und Kostenko in 3 Sätzen und besiegelten somit die 3:9 Heimniederlage.

Nun haben die TV´ler 2 Wochen Pause, bevor man beim Tabellenzweiten und Mitaufsteiger TTC Wohlbach antreten muss.

 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

10. März 2018

Ausschreibung Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften

Am Samstag 10.3.2018 findet der Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/18 statt. Ausrichter ist die SG Siemens Erlangen, in deren Halle(n) auf bis zu 9 Tischen gleichzeitig gespielt werden kann. Hallenöffnung wird um 12:30 Uhr sein und...

Einzelsport Jugend

18. März 2018

2. KRLT Jugend / Schüler B am 18.03.2018 bei der SGS Erlangen

Mit dem 2. KRLT für Jugend und Schüler B ging das letzte Einzelturnier des Kreis Erlangen über die Bühne. Nachdem lange nach einem Ausrichter gesucht wurde, sprang im letzten Moment Matthias Munzert ein.