Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Oberliga

Gegen die starke und international besetzte Mannschaft vom FC Tegernheim konnte der TV Erlangen mit einem 9:4 – Heimsieg den Anspruch auf den Aufstieg in die Regionalliga untermauern.

Am Samstagnachmittag wurde den rund 50 Zuschauern erneut Tischtennissport der Extraklasse geboten. Lange Topspinrallyes ließen die Zuschauer begeistert jubeln, auch wenn nicht immer ein Erlanger Spieler den Ballwechsel gewann.

Bereits in den Doppeln wurde der Grundstein des Erfolgs gelegt. Sowohl Palatinus/Toth als auch Reiß/Kamkar-Parsi siegten in 4 Sätzen. Gegen das Spitzendoppel der Gäste hielten Görsch/Barabanov lange Zeit gut mit, mussten aber am Ende ihren Kontrahenten zum Sieg gratulieren. Auch die folgenden 4 Begegnungen gingen über die volle Distanz von 5 Sätzen, wobei die Mittelfranken drei davon für sich entscheiden konnten. Palatinus siegte gegen Husnik und Toth musste sich dem bärenstarken Borcic knapp geschlagen geben. Hauchdünn (15:13) entschied Görsch sein Match für sich. Direkt von den German Open mit dem Zug angereist, benötigte auch Barabanov 5 Sätze, um seine Mannschaft mit 5:2 in Führung zu bringen. Kapitän Reiß erspielte sich einen ungefährdeten 4-satzsieg und Edelreservist Kamkar-Parsi zeigte in beeindruckender Manier seinem Gegenüber die spielerischen Grenzen auf.

Beim Zwischenstand von nunmehr 7:2 für Erlangen bekamen die Zuschauer erneut allerbeste Zelluloidartistik geboten. Die Artisten namens Palatinus, Toth, Borcic und Husnik lieferten sich ein ums andere Mal spektakuläre Ballwechsel. Dabei unterlag Palatinus in 4 und Toth in 5 Sätzen. Nun witterten die oberpfälzer Gästespieler wieder Morgenluft, da Borcic und Husnik auf 4:7 verkürzen konnten. Jedoch Görsch und Barabanov zerstörten jäh jegliche Träume auf doch noch einen Punktgewinn Tegernheims in Erlangen mit fein herausgespielten Siegen. 9:4 hieß es am Ende eines erfolgreichen Spieltages für den TV 1848 Erlangen. Mit nunmehr 7:1 Punkten rangieren die Unistädter weiter im oberen Tabellendrittel.

Am Sonntag müssen die Mittelfranken nach Augsburg reisen. Das Ziel gegen die abstiegsbedrohten Schwaben kann nur heißen, zwei Punkte mit in die mittelfränkische Heimat zu bringen.

Aktuelle Beiträge

Personal/Hintergrund

Der Kreis Erlangen trauert um Helmut Danzer

Der Kreis Erlangen trauert um seinen ehemaligen Kreisjugendwart und den langjährigen Abteilungsleiter des 1. FC KalchreuthHelmut DanzerHelmut verstarb am 29.05.2017 im Alter von 81 Jahren. Sein Wirken für unseren gemeinsamen Sport werden wir...