Zum Inhalt springen

Einzelsport Jugend  

Großkampftag mit dem Zelluloidball

Bezirksbereichsranglistenturniers Nord/Westder Jahrgänge 2000 und jünger (SchülerInnen A und B) sowie 1997-1999 (Jungen und Mädchen).

Bei der SGS Erlangen waren am 9. Februar über 70 Mädchen und Jungen aller Altersklassen am Start und kämpften von 10 bis 19 Uhr in über 200 Spielen um die Qualifikation für das nächsthöhere Ranglistenturnier. Es war also nicht nur der kompetente Umgang mit dem kleinen Schläger und dem noch kleineren Ball gefragt, sondern auch eine gute Kondition.

Jeweils die ersten drei Plätze berechtigten zum Start am 16. März beim TV 1860 Jahn-Schweinau Nürnberg. Erfreulich für den Kreis Erlangen: vier Teilnehmer konnten sich in verschiedenen Altersklassen direkt qualifizieren (1 SC Adelsdorf, 2 SGS Erlangen, 1 TSV Frauenaurach). Die Viertplatzierten können noch auf eine Nominierung über die flexible Bezirksquote hoffen.

Bei den jüngsten Mädchen (Schülerinnen B) musste Anna Thiel (TSV Frauenaurach) nur der Siegerin Elisa Mazur (TSV Stein) gratulieren und entschied sonst alle Spiele für sich; das bedeutete den zweiten Platz im 10er-Feld. Das Dechsendorfer Trio Nicole Dorsch, Pia Knecktys und Christine Dechant belegte in dieser Reihenfolge Platz sechs bis acht.

Bei den Schülern B schafften es die Erlanger Oliver Dorsch (FC Großdechsendorf) und Benjamin Quick (SGS Erlangen) bis in die Endrunde, kamen dort aber mit 3:4 bzw. 2:5 Siegen nur auf die Plätze fünf und sieben. Vier weitere Spieler des Kreises Erlangen konnten sich für die Endrunde nicht qualifizieren (10. Benno Haarmann, SGS Erlangen; 11. Leo Hofmann, FC Großdechsendorf; 12. Simon Eichhorn, Spvgg. Zeckern; 13. Peter Fabian, SC Eltersdorf).

Besser machten es die Erlanger Starter bei den Schülern A. Dort kam der Adelsdorfer John Lawani mit nur einer Niederlage auf Platz eins und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg. Sein Vereinskollege Jannis Porsch musste bei 3:3 Siegen mit dem vierten Platz vorlieb nehmen. Auf den weiteren Plätzen folgten Konstantin Wolf (Spvgg. Erlangen) und Kilian Egger (FC Großdechsendorf).

Janina Bort von der Spvgg. Zeckern kam bis in die Endrunde der Schülerinnen A und belegte dort den undankbaren vierten Platz. Petra Kraus (Spvgg. Erlangen) und Lisa Zinnow (SC Uttenreuth) schafften es in dieser Konkurrenz nicht bis in die Endrunde der besten sechs Spielerinnen.

Bei den Mädchen war die Bayernliga-Spielerin Jana Geißler (TuS Feuchtwangen) eine Klasse für sich und schlug die gesamte Konkurrenz. Dahinter kamen drei punktgleiche Spielerinnen, über deren Platzierung das Satzverhältnis entscheiden musste. Anne Hetzel (Wolframs-Eschenbach) kam dabei vor die Vertreterinnen des Kreises Erlangen: Juliette Sandkamp (SGS Erlangen) qualifizierte sich mit Platz drei direkt, Platz vier ging an Jacqueline Russau (TTC Höchstadt).

Bei den Jungen belegten ebenfalls zwei in der Bayernliga startende Spieler (Nils Dörre, TSV Windsbach, und Marcel Seifert, TSV 1860 Ansbach) unangefochten die ersten beiden Plätze. Dahinter konnte sich Arne Haarmann (SGS Erlangen) Rang drei sichern, der nur gegen die beiden Ersten eine Niederlage kassierte. Auf Platz vier folgte mit Valentin Groß (FC Großdechsendorf) ein weiterer Erlanger. Kim Vu (SC Adelsdorf) musste zwei punktgleichen Konkurrenten den Vortritt lassen und landete auf Platz sieben.

Die Ergebnisse im Detail.

Siegerehrung Jungen
Siegerehrung Juliette Sandkamp
Siegerehrung Schüler A
Siegerehrung Schülerinnen B
Turnierleitung Erna Döbler

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

10. März 2018

Ausschreibung Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften

Am Samstag 10.3.2018 findet der Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/18 statt. Ausrichter ist die SG Siemens Erlangen, in deren Halle(n) auf bis zu 9 Tischen gleichzeitig gespielt werden kann. Hallenöffnung wird um 12:30 Uhr sein und...

Einzelsport Jugend

18. März 2018

2. KRLT Jugend / Schüler B am 18.03.2018 bei der SGS Erlangen

Mit dem 2. KRLT für Jugend und Schüler B ging das letzte Einzelturnier des Kreis Erlangen über die Bühne. Nachdem lange nach einem Ausrichter gesucht wurde, sprang im letzten Moment Matthias Munzert ein.