Zum Inhalt springen

Mannschaftssport Erwachsene  

Mehr Licht als Schatten

So lief das Wochenende für unsere bayerischen Bundesligisten

Mit einem Doppel- und zwei Einzelsiegen führte Svenja Horlebein den TV Hofstetten zum 6:3-Sieg über Sindelfingen. Foto: Nils Rack

Titelverteidiger SV DJK Kolbermoor steht zusammen mit dem Deutschen Meister berlin eastside, dem TV Busenbach und dem TSV Langstadt erneut im Final Four um die Deutsche Pokalmeisterschaft, das am 5. Januar 2020 in Pforzheim ausgetragen wird. Beim Quali-Turnier in Berlin spielte der haushohe Favorit seine Rolle mit zwei lockeren 3:0-Siegen über den bayerischen Ligakontrahenten TSV Schwabhausen und Zweitligist ESV Weil in Gruppe A souverän aus. Zum Einsatz kamen Kristin Lang, die beiden Neuzugänge Lili Zhang und Ding Yaping sowie Svetlana Ganina.  

TTBL: Bad Königshofen wahrt weiße Weste  

Deutlicher als erwartet hat der TSV Bad Königshofen in der TTBL den dritten Sieg im dritten Spiel eingefahren: 3:0 setzten sich die Unterfranken gegen den ASV Grünwettersbach durch. Neuzugang und Leitwolf Bastian Steger gewann das Auftaktmatch gegen Jung-Nationalspieler Dang Qiu 3:1, anschließend feierte Eigengewächs Kilian Ort seinen ersten Sieg über das mit allen Wassern gewaschene Abwehr-Ass Wang Xi (3:2) und zu guter Letzt war Mizuki Oikawa trotz Jetlag gegen den dänischen Linkshänder Tobias Rasmussen (3:1) erfolgreich. 

2. Herren-Bundesliga: Hilpoltstein trotz Höchststrafe zufrieden 

In der 2. Herren-Bundesliga erteilte der hessische Titelfavorit TTC OE Bad Homburg dem mittelfränkischen TV Hilpoltstein die Höchststrafe einer 0:6-Pleite. War Teammanager Bernd Beringer nach der 3:6-Auftaktniederlage im Bayernderby gegen Passau noch merklich „angefressen“, so war er diesmal mit der gezeigten Leistung seiner Truppe dennoch zufrieden: "Wir haben uns im Vergleich zur letzten Begegnung erheblich gesteigert. Bad Homburg ist kein Maßstab für uns“, so Beringer gegenüber dem Donaukurier. 

3. Bundesligen: Fränkische Siege 

Grund zu jubeln bescherte dem Frankenland dagegen der 1. Spieltag in den 3. Bundesligen: Bei den Damen machte der 6:3-Auswärtserfolg seiner „Mädels“ vom unterfränkischen Wiederaufsteiger TV Hofstetten über den VfL Sindelfingen Chefcoach Timo Link überglücklich.  Bei den Herren wurde der oberfränkische Vorjahres-Vierte TTC Wohlbach seiner Favoritenrolle im Bayern-Derby bei Aufsteiger FC Bayern München mit einem 6:2-Sieg vollauf gerecht und den Unterfranken vom amtierenden Regionalliga-Meister SB Versbach gelang mit einem 6:1-Heimsieg über die TTBL-Reserve des ASV Grünwettersbach eine nahezu perfekte Rückkehr in die 3. Bundesliga. 

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

10. März 2018

Ausschreibung Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften

Am Samstag 10.3.2018 findet der Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften 2017/18 statt. Ausrichter ist die SG Siemens Erlangen, in deren Halle(n) auf bis zu 9 Tischen gleichzeitig gespielt werden kann. Hallenöffnung wird um 12:30 Uhr sein und...

Einzelsport Jugend

18. März 2018

2. KRLT Jugend / Schüler B am 18.03.2018 bei der SGS Erlangen

Mit dem 2. KRLT für Jugend und Schüler B ging das letzte Einzelturnier des Kreis Erlangen über die Bühne. Nachdem lange nach einem Ausrichter gesucht wurde, sprang im letzten Moment Matthias Munzert ein.